Fahrrad Sale

Fahrräder günstig kaufen - gebraucht oder im Sale

Ein Fahrrad im Sale zu kaufen macht Freude. Nicht nur das gesparte Geld wirkt sich zum eigenen Vorteil aus, sondern auch die Freude am Schnäppchen selbst macht die Stunden im Sattel noch entspannter als ohnehin schon. Ob mit Elektroantrieb, ganz klassisch oder ein Rennrad als Schnäppchen, ist egal. Am Ende des Kaufes steht der Anfang von aufregenden Radtouren in atemberaubenden Landschaften, der einfachere Weg zur Schule oder Arbeit oder auch die pure Freude am Fahren.

Das Fahrrad als Liebhaberstück

Fahrräder

Das Schöne an einem Fahrrad im Sale ist vor allem, dass es vielleicht perfekt auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist, wenn es die Fahrräder aus dem Laden vielleicht gerade nicht sind. Das Rad, das bei anderen schon seit Jahren in der Garage lagert, kann das ideale Fortbewegungsmittel für die eigenen Bedürfnisse sein. Oft sind es wahre Schätze, die versteckt auf Dachböden und in Schuppen lagern. Und auch Fachgeschäft laden jeweils zum Ende einer Saison zum Schnuppern im alten Sortiment ein. In diesem Fall sind es sogar brandneue Räder, die begutachtet und getestet werden wollen, oft auch mit dem entsprechenden Zubehör. Egal, ob es das Mountainbike für ein Kind ist oder ein Citybike mit Shoppingkorb, finden sich beim Fachhändler auch oft Ausstellungsexemplare, die zu einem reduzierten Preis erhältlich sind.

Gut ausgesucht ist auch gut gefahren

Beim Fahrrad im Sale vom Fachhändler gibt es den kompetenten Ansprechpartner, der die Vor- und Nachteile eines Modells schlüssig erklären kann. Auf dem Flohmarkt oder im Fall von Dachbodenfunden entscheiden der eigene Instinkt und die Liebe zum Fahrrad über die Qualität des ausgesuchten Schnäppchens. Die Preise auf dem Flohmarkt sind häufig sehr günstig, allerdings empfiehlt sich der genaue Blick auf Zustand von Reifen um Rahmen, um sicherzustellen, dass man auch möglichst lange Freude an seinem neuen Rad hat. Einen sehr großen Vorteil bieten diese Schnäppchen von Flohmärkten und aus Privatverkäufen. Gerade im städtischen Raum, wo Fahrräder auch häufig gestohlen werden, insbesondere, wenn diese neu sind, ist die Anschaffung eines alten, günstigen Rades auch ein Kostenfaktor. Und bei Kindern, die noch im Wachstum sind, sind gebrauchte Räder oft die lohnendere Variante, insbesondere, wenn das Kind nicht immer besonders pfleglich mit dem Rad umgeht.

Aber egal, wie man sich entscheidet. Ein Fahrrad aus dem Sale vermittelt vor allem eines, nämlich die Freude daran, schöne Landschaften auf zwei Rädern zu erkunden. Der Retrofund vom Dachboden eines Nachbarn rollt genauso romantisch dem Sonnenuntergang entgegen wie das Vorjahresmodell vom Fachhändler des Vertrauens.

Mehr zum Thema